Service-Navigation

Suchfunktion

Direktor Martin Gremmelspacher verlässt das Arbeitsgericht Karlsruhe

Datum: 01.02.2018

Fast auf den Tag genau 8 Jahre lang leitete Herr Martin Gremmelspacher die Geschicke des Arbeitsgerichts Karlsruhe. Bereits vor seiner Ernennung zum Direktor war seine richterliche Tätigkeit aufgrund diverser Abordnungen und Vertretungen auf das Engste mit dem Arbeitsgericht Karlsruhe verbunden. “Karlsruhe war und ist mein Arbeitsgericht“ lauteten deshalb seine Worte bei seiner Verabschiedung im Kreise seiner Mitarbeiter und dies trotz nicht unerheblicher Belastungen aufgrund der langen Anfahrtszeiten zu seinem Heimatort Herbolzheim.

In seine Amtszeit fiel die Renovierung und Umgestaltung der „großen Sitzungssäle“ , weg von obrigkeitsstaatlichen Barrieren hin zu einer  dialogorientierten, einer gütli-chen Einigung zugewandten „Verhandlungsatmosphäre“, ohne dabei die historische Bedeutung des Gebäudes des Arbeitsgerichts Karlsruhe als einzig erhaltenen Teil des ehemaligen Ständehauses aus den Augen zu verlieren.
Seine besondere Aufmerksamkeit galt der Förderung und Pflege der Zusammenar-beit mit der Anwaltschaft Karlsruhe; er initiierte gemeinsam mit dem Anwaltsverein Karlsruhe „Den Abend im Arbeitsgericht“, eine Vortragsreihe zu aktuellen Themen aus dem Arbeitsrecht. Außerhalb des Gerichtssaal trafen sich die Mitarbeiter/innen des Gerichts und verschiedener Anwaltskanzleien beim alljährlichen „Hoffest“.

Herr Gremmelspacher übernimmt ab dem 1. Februar 2018 die Leitung des Arbeitsgerichts Freiburg.
Die Mitarbeiter/innen und Kollegen/innen des Arbeitsgerichts Karlsruhe wünschen ihm hierzu ebensoviel Geschick und Erfolg wie er in Karlsruhe hatte.

Fußleiste